Allgemeine Geschäftsbedingungen der balanceUP GmbH

 Inhaltsverzeichnis

  1.  Allgemeine Grundlagen / Geltungsbereich
  2. Vertragsabschluss
  3. Widerrufsrecht für Verbraucher
  4. Preise, Zahlungsbedingungen, Lieferung, Aktionsgutscheine.
  5. Anerkennung der AGB
  6. Anspruch aus dem Kauf der Online-Dienstleistungen von balanceUP
  7. Haftung / Schadenersatz
  8. Datenschutzerklärung
  9. Geltendes Recht & Schlussbestimmungen

1. Allgemeine Grundlagen / Geltungsbereich
1.1.  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB) sind integrierender Bestandteil der Leistungen der balanceUP GmbH, Lindengasse 10/5, 1070 Wien (nachfolgend kurz: „balanceUP“ oder „wir“), abgeschlossen mit Kund*innen und Teilnehmer*innen (nachfolgend kurz: „Kunden“ oder „Sie“). Diese AGB regeln den Abschluss von Verträgen zwischen balanceUP und dem Kunden sowie die Leistungen im Rahmen von E-Learning-Kursen, Power Circles sowie Online-Kongressen und Meet & Greets, die von balanceUP veranstaltet werden.
1.2. Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen balanceUP und den Kunden gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.3.  Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Verkaufs-Abschlusses gültige Fassung der AGB, die jedoch von Zeit zu Zeit seitens der balanceUP angepasst und den Kunden zur Kenntnis gebracht werden. Widerspricht ein Kunde den angepassten AGB nicht binnen 14 Tagen nach Erhalt, gelten die AGB als vollumfänglich anerkannt und angenommen. Widerspricht ein Kunde den AGB binnen dieser Frist in schriftlicher Form, so steht beiden Seiten ein Kündigungsrecht zu.

2. Vertragsabschluss
2.1. Die auf der Website von balanceUP befindlichen Leistungsbeschreibungen sowie im Online-Shop enthaltenen Artikelbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens balanceUP dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
2.2. Der Kunde kann das Angebot über das in die Website oder Online-Shop von balanceUP integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Leistungen oder Tickets in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Leistungen oder Tickets ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch per E-Mail gegenüber balanceUP abgeben.
2.3. BalanceUP kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem sie dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem sie auf Anforderung des Kunden mit der Ausführung der Leistung beginnt und dies dem Kunden anzeigt, oder
  • indem sie dem Kunden die bestellten Tickets liefert, wobei insoweit der Zugang der Tickets beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

2.4. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt balanceUP das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.
2.5. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von balanceUP versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von balanceUP oder von ihm mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht für Verbraucher
3.1. Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (balanceUP GmbH, Elisabeth Molzbichler, Telefonnummer: 0676-9155663, lisi@balanceup.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
3.2. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.
3.3. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht werden sollen, ist das Rücktrittsrecht ausgeschlossen.

4. Preise, Zahlungsbedingungen, Lieferung, Aktionsgutscheine
4.1. Sofern sich aus der Artikelbeschreibung von balanceUP nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.
4.2. Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden auf der Website/im Online-Shop von balanceUP mitgeteilt.
4.3. Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.
4.4. Bei Auswahl der Zahlungsart Rechnungskauf wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Dienstleistung in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. BalanceUP behält sich vor, die Zahlungsart Rechnungskauf nur bis zu einem bestimmten Bestellvolumen anzubieten und diese Zahlungsart bei Überschreitung des angegebenen Bestellvolumens abzulehnen. In diesem Fall wird balanceUP den Kunden in seinen Zahlungsinformationen im Online-Shop auf eine entsprechende Zahlungsbeschränkung hinweisen.
4.5. Tickets werden dem Kunden wie folgt überlassen:
4.5.1. per Download oder
4.5.2. per E-Mail.
4.6. Einlösung von Tickets (gilt für Online-Kongress und Meet & Greets)
4.6.1. Das Ticket kann nur einmal und nur zu dem auf dem Ticket angegebenen Termin an dem auf dem Ticket angegebenen Veranstaltungsort eingelöst werden.
4.6.2. Das Ticket ist übertragbar. Ist balanceUP zugleich auch Veranstalter, kann sie mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der das Ticket am Veranstaltungsort einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn balanceUP Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.
4.7.  Einlösung von Aktionsgutscheinen
4.7.1. Gutscheine, die von balanceUP im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend “Aktionsgutscheine”), können nur im Online-Shop von balanceUP und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.
4.8. Einzelne Artikel können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.
4.9. Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
4.10. Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.
4.11. Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird von balanceUP nicht erstattet.
4.12. Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen von balanceUP angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.
4.13. Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.
4.14. Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.
4.15. Der Aktionsgutschein ist übertragbar. BalanceUP kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein im Online-Shop von balanceUP einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn balanceUP Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

5. Anerkennung der AGB
5.1. Diese AGB werden durch den ausgeübten Kauf im Online-Shop von balanceUP durch den Kunden vollumfänglich anerkannt und angenommen. Abweichende AGB der Kunden kommen nicht zur Geltung.
5.2. Der Kunde ist für die korrekte Nennung der Daten selbst verantwortlich und muss etwaige Änderungen sofort an balanceUP melden, damit diese korrigiert werden können.
5.3. balanceUP ist eine rechtlich geschützte Wort-Bild-Marke mit Registrierungsnummer 312053 (Österreichisches Patentamt). Alle Inhalte der Leistungen von balanceUP sind zudem urheberrechtlich geschützt und dürfen weder vervielfältigt oder angepasst, noch kopiert oder mit anderen Personen und Institutionen geteilt werden.

6. Anspruch aus dem Kauf der Online-Dienstleistungen von balanceUP
6.1. balanceUp ist Betreiber einer elektronischen Dienstleistung-Plattform zum Thema Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie. Angeboten werden E-Learning-Kurse sowie sogenannte Power Circles als auch ein Online-Kongress und Meet & Greets. Angesprochen werden vorrangig Eltern, die eine selbstständige Tätigkeit ausüben oder unternehmerisch tätig sind.

6.2. E-Learning-Kurse:
6.2.1. Die unterschiedlichsten Themen rund um Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie werden im Rahmen der balanceUP E-Learning-Kurse abgedeckt. Die relevanten Themen werden je nach Zielgruppenbedürfnis angeboten und angepasst und unterliegen daher einem ständigen Wandel. Um Zugang zu einem E-Learning-Kurs zu erhalten, kauft sich der Kunde über den balanceUP-Online-Shop die jeweils interessanten Kurs-Module. Kurse können einzeln oder in einem festgelegten Paket erworben werden (siehe Leistungsbeschreibung im Online-Shop). Ist der Kauf eines E-Learning-Moduls abgeschlossen, erhält der Kunde automatisiert seine Login-Daten für den geschützten E-Learning-Bereich. Der geschützte E-Learning-Bereich liegt ebenfalls auf der Webseite von balanceUP und kann jederzeit abgerufen werden, sodass ein orts- und zeit-unabhängiges Lernen möglich wird. Ab dem abgeschlossenen Kauf stehen den Kunden sein(e) erworbenes(en) E-Learning-Modul(e) und die zugehörigen Arbeitsmaterialien für jeweils 12 Monate zur Verfügung. Nach Ablauf der 12-Monats-Frist wird das Modul aus dem geschützten E-Learning-Bereich des Kunden wieder entfernt.
6.2.2. Der Umfang und Inhalt der E-Learning-Module wird von balanceUP festgelegt. Es werden unterschiedlichste Expertinnen zu den jeweiligen Themen und Inhalten ausgewählt, die diese präsentieren und bereitstellen. Die Organisatorinnen sind für den Inhalt der Expertinnen nicht verantwortlich. Auch diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit und balanceUP übernimmt keine Haftung für die zur Verfügung gestellten Inhalte. Der jeweilige gebuchte E-Learning-Kurs und dessen Inhalt sowie die Expert*innen können klar am Titel und der näheren Leistungsbeschreibung erkannt werden.
6.2.3. balanceUP ist berechtigt, die ihr obliegenden Aufgaben ganz oder teilweise durch Dritte erbringen zu lassen. Die Bezahlung des Dritten erfolgt ausschließlich durch balanceUP selbst. Es entsteht kein wie immer geartetes direktes Vertragsverhältnis zwischen dem Dritten und den Kunden.

6.3. Power Circles
6.3.1. balanceUP veranstaltet im Rahmen ihrer Tätigkeit sogenannte Power Circles rund um das Thema Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie. Dies sind unterschiedliche Gesprächs- und Austausch-Runden mit einer Teilnehmeranzahl von maximal 25 Personen pro Power Circle. Jeder Power Circle startet mit einem vorher festgelegten Datum, ist mit einer Dauer von 12 Wochen begrenzt, hat ein gewisses Thema als Grundlage und findet hauptsächlich online statt.
6.3.2. Ablauf eines Power Circles: Der Kunde kauft sich ein Ticket für einen Power Circle zum Thema „XY“ (Themen siehe Online-Shop bzw. Leistungsbeschreibung) mittels Online-Bestellvorgang auf balanceUP.at. Nach Abschluss des Kaufs mittels Zahlung erhält der Kunde automatisiert eine E-Mail mit Login-Daten für einen geschützten Mitgliederbereich (Forum), der dem Austausch zwischen den Power Circle Mitgliedern dient.
Kurz vor dem Start-Datum des Power Circles tritt der/die Power Circle Mastermind (LeiterIn des Power Circles) mit den TeilnehmerInnen in Kontakt um letzte Details zur Teilnahme zu klären. Der Zugang in den geschützten Mitgliederbereich wird mit dem Start-Datum des Power-Circles automatisiert freigeschaltet und dem Kunden wird somit der Zugang gewährt.
Während der gesamten Dauer des Power Circles finden 1-mal wöchentlich Online-Treffen mit dem Power Circle Mastermind statt. Diese wöchentlichen Austauschrunden sind bereits im Vorfeld per Termin festgelegt und dauern jeweils ca. 60 Minuten. Dies dient dem Austausch und Überprüfung der Zielerreichung der Power Circle Mitglieder.
6.3.3. Die minimale und maximale TeilnehmerInnenzahl pro Power Circle wird von balanceUP sowie den zuständigen Power Circle Masterminds festgelegt. Dadurch soll ein Optimum an Wissenstransfer und Netzwerken erreicht werden.
6.3.4. Ist balanceUP an der Veranstaltung eines Power Circle Treffens gehindert,  so haben die TeilnehmerInnen einen Anspruch auf einen Ersatz Termin.
6.3.5. Power Circles werden ab einer Teilnehmerzahl von 7 Personen durchgeführt. Sollte diese Teilnehmergrenze nicht erreicht werden, so entsteht den Kunden, die bereits gebucht haben ein Anspruch auf Rückerstattung des für den betreffenden Power Circle bezahlten Kaufpreises.
6.3.6. Stornobedingungen: Grundsätzlich ist keine Rückerstattung des Kaufs im Sinne eines Stornos möglich. Sollte ein Kunde also, aus welchen Gründen auch immer, an einem Power Circle nicht oder nur teilweise teilnehmen können, kann die Buchung auf eine andere Person übertragen werden.
6.3.7. Alle Hand-Outs, Unterlagen, Datenträger und Skripten, die während eines Power Circles von den Masterminds zur Verfügung gestellt werden, sind einzig und allein zur privaten Nutzung bestimmt und unterliegen dem Copyright der Masterminds/Referentin/vortragenden Expertin. Vervielfältigungen jeglicher Art sind nur nach vorheriger Absprache mit den AutorInnen gestattet.
6.3.8. Über allfällige Absagen und Termin-Änderungen werden TeilnehmerInnen von den Organisatorinnen per Email oder Telefon unverzüglich informiert.
6.3.9. In Fällen einer Absage oder Terminkollision wegen Änderung entsteht kein Anspruch auf Schadensersatz, weder bei Kunden noch bei Masterminds/ExpertInnen.

6.4. Online-Kongress
6.4.1. balanceUP veranstaltet im Rahmen ihrer Tätigkeit einmal jährlich einen (Online-)Kongress rund um das Thema Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie. Bei diesem Kongress werden sowohl Interviews, Panel Diskussionen als auch Break-Out-Sessions angeboten. Jeder (Online-) Kongress erfolgt zu einem im Vorfeld angekündigten Zeitraum, dauert zwischen 1 und 5 Tagen und widmet sich den unterschiedlichsten Themen, die zur Vereinbarkeit unternehmerisch tätiger Eltern beitragen können.
6.4.2. Ablauf eines Online-Kongresses: Die Teilnahme am Online-Kongress ist grundsätzlich kostenlos. Um die Planung für balanceUP zu erleichtern, wird jedoch gebeten, sich für ein kostenloses Ticket über den Ticketshop auf www.balanceUP.at zu registrieren. Nach der Registrierung wird dem Kunden eine automatisierte E-Mail mit einem Login zur Kongress-Webseite zugesendet. Hier können im Vorfeld des Kongresses bereits Information über die SpeakerInnen, Podiumsdiskusions-Teilnehmerinnen und das Programm des Kongresses abgerufen werden.
Während der gesamten Kongress-Dauer können die Programm-Punkte vom registrierten Kunden im Login-Bereich abgerufen werden. Die Live-Streams, Videos und Interviews werden je nach Programm zu unterschiedlichen Zeiten freigeschaltet. Ist der Kongress zu Ende, so erlischt für die kostenlos registrierten Kunden auch der Anspruch auf die Inhalte des Kongresses.
Es gibt auch die Möglichkeit sich die Inhalte des Kongresses für eine Dauer von 12 Monaten freischalten zu lassen, dazu ist es nötig, ein bezahltes Kongress-Ticket über den Online-Bestellvorgang auf balanceUP.at zu lösen. Dieses Ticket berechtigt die Kunden für einen längeren Zugang zu den Inhalten des Kongresses.
6.4.3. Die minimale und maximale TeilnehmerInnenzahl pro (Online-)Kongress wird von balanceUP im Rahmen der technischen Möglichkeiten festgelegt. Es soll ein Optimum an Wissenstransfer und Networking erreicht werden.
6.4.4. Unterbleibt die Ausführung eines Online-Kongresses durch Umstände, die auf Seiten der Organisatorinnen einen wichtigen Grund darstellen, so haben die TeilnehmerInnen keinen Anspruch auf einen Ersatztermin.
6.4.5. Stornobedingungen: Die Tickets für eine Teilnahme am Online-Kongress sind grundsätzlich kostenlos. Einzig die Zurverfügungstellung der Inhalte im Nachhinein (also ein längerer Zugang zu den Informationen & Inhalten) kann erworben werden. Grundsätzlich ist keine Rückerstattung dieses Kaufs im Sinne eines Stornos möglich. Sollte ein Kunde also, aus welchen Gründen auch immer, keinen Zugang zu den Inhalten mehr wünschen, so wird keine Rückerstattung des Kaufbetrages gewährt.
6.4.6. Den Kunden ist es nicht erlaubt ihre Login-Daten an Dritte weiterzugeben, diese persönlichen Zugangsdaten dürfen nicht auf eine andere Person übertragen werden.
6.4.7. Alle Hand-Outs, Unterlagen, Datenträger und Skripten, die während eines Kongresses oder im Kongress-Bundle von den ExpertInnnen/ReferentInnen/Vortragenden zur Verfügung gestellt werden, sind einzig und allein zur privaten Nutzung bestimmt und unterliegen dem Copyright der Masterminds/Referentin/vortragenden Expertin. Vervielfältigungen jeglicher Art sind nur nach vorheriger Absprache mit den AutorInnen gestattet.
6.4.8. Über allfällige Absagen und Termin-Änderungen werden TeilnehmerInnen von den Organisatorinnen per Email oder Telefon unverzüglich informiert.
6.4.9. In Fällen einer Absage oder Terminkollision wegen Änderung entsteht kein Anspruch auf Schadensersatz, weder bei Kunden noch bei Masterminds/ExpertInnen.

6.5.  Meet & Greets:
6.5.1. balanceUP veranstaltet im Rahmen ihrer Tätigkeit sogenannte Meet & Greets rund um das Thema Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie. Damit sind Veranstaltungen in den 9 Bundesländern Österreichs gemeint, die ein physisches Zusammentreffen von Institutionen und Interessierten ermöglicht. Bei diesen Meet & Greets wird sowohl ein kleiner Ausstellungsbereich (Messe) als auch einen Vortragsbereich (kleiner Kongress mit Interviews, Panel Diskussionen als auch Break-Out-Sessions) angeboten. Jedes Meet & Greet findet zu einem im Vorfeld angekündigten Zeitraum statt und widmet sich den unterschiedlichsten Themen, die zur Vereinbarkeit unternehmerisch tätiger Eltern beitragen können.
6.5.2. Ablauf eines Meet & Greets:
Die Teilnahme am Meet & Greet kann sowohl durch Aussteller, Vortragende als auch Besucher im Vorfeld gebucht werden. Für jedes Bundesland – jede Veranstaltung – werden genauer Ort, Zeit und Datum von balanceUP festgelegt. Während der gesamten Meet & Greet Dauer können die Programm-Punkte und die Messe vom registrierten Kunden in Anspruch genommen werden.
6.5.3. Die minimale und maximale Aussteller- sowie TeilnehmerInnenzahl pro Meet & Greet wird von balanceUP im Rahmen der technischen und örtlichen Möglichkeiten festgelegt. Es soll ein Optimum an Wissenstransfer und Networking erreicht werden.
6.5.4. Unterbleibt die Ausführung eines Meet & Greets durch Umstände, die auf Seiten der Organisatorinnen einen wichtigen Grund darstellen, so haben die TeilnehmerInnen keinen Anspruch auf einen Ersatztermin.
6.5.5. Stornobedingungen: Grundsätzlich ist keine Rückerstattung des Kaufs im Sinne eines Stornos möglich. Sollte ein Kunde also, aus welchen Gründen auch immer, an einem Meet & Greet nicht teilnehmen können, kann die Buchung auf eine andere Person übertragen.
6.5.6.Über allfällige Absagen und Termin-Änderungen werden TeilnehmerInnen, Austeller sowie ReferentInnen/ExpertInnen von den Organisatorinnen per Email oder Telefon unverzüglich informiert.
6.5.7. In Fällen einer Absage oder Terminkollision wegen Änderung entsteht kein Anspruch auf Schadensersatz, weder bei Kunden, Ausstellern noch bei Masterminds/ExpertInnen.

7. Haftung / Schadenersatz
7.1. Eine Haftung von balanceUP gegenüber ihren Kunden wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.
7.2. balanceUP haftet jedenfalls nicht für die ordnungsgemäße Durchführung von Veranstaltungen durch Dritte.
7.3. Eine Haftung von balanceUP gegenüber ihren Sprecher*innen/Vortragenden/Coaches oder Power Circle Masterminds wird ebenfalls soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen, balanceUP haftet somit auch nicht für den Inhalt der E-Learning-Kurse oder Power Circles und ebenfalls nicht für die Ausführungen von Vortragenden beim Online-Kongress oder den Meet & Greets.
7.4. balanceUP haftet für Schäden nur im Falle, dass ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, und zwar im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Dies gilt jedoch nicht für Verletzung von Verpflichtungen durch beigezogene Sprecher, Vortragende, etc.
7.5. Schadenersatzansprüche der Kunden können nur innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger, spätestens aber innerhalb von drei Jahren nach dem anspruchsbegründenden Ereignis gerichtlich geltend gemacht werden.
7.6. Der Kunde hat jeweils den Beweis zu erbringen, dass der Schaden auf ein Verschulden von balanceUP zurückzuführen ist.
7.7. Für alles, was während des Online-Kurses/ dem Power Circle / dem Online-Kongress oder den Meet & Greets oder nach eben diesem passiert, trägt der Kunde die alleinige Verantwortung. balanceUP übernimmt keine Haftung für Auswirkungen, welcher Art auch immer, des Kurses/der Vorträge/der Diskussionen auf den Kunden oder dessen Umgebung bzw. Unternehmertum.
7.8. Die Organisatorinnen sind stets bemüht ihre Leistung kontinuierlich zu verbessern. Die Beweislastumkehr, also die Verpflichtung der Organisatorinnen zum Beweis ihrer Unschuld am Mangel, ist ausgeschlossen.

8. Datenschutzerklärung
8.1. Für balanceUP hat der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten höchste Priorität. Wir halten uns an sämtliche datenschutzrechtlichen Vorgaben, insbesondere die EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“).
8.2. Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die balanceUP GmbH, Lindengasse 10/5, 1070 Wien.
8.3. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die unter folgende Datenkategorien fallen:
Name/Firma,
Beruf,
Geburtsdatum,
Firmenbuchnummer,
Vertretungsbefugnisse,
Ansprechperson,
Geschäftsanschrift und sonstige Adressen des Kunden,
Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse,
Bankverbindungen, Kreditkartendaten,
UID-Nummer

8.4. Die personenbezogenen Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) verarbeitet. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) verarbeitet.
8.5.  Zusätzlich basiert die Datenverarbeitung auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO), so zur Datenverarbeitung für Werbezwecke von balanceUP, beispielsweise die Zusendung von Angeboten, Werbung und Newsletter.
8.6. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an: balanceUP GmbH, Elisabeth Molzbichler, Telefonnummer: 0676-9155663, lisi@balanceup.at.
8.7. Um die oben angeführten Zwecke zu verwirklichen, kann es notwendig sein, Ihre Daten an von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter weiterzugeben:

  • ActiveCampaign
  • WordPress
  • WooCommerce
  • Stripe
  • Learndash (E-Learning)
  • Sevdesk
  • Steuerberatungsunternehmen

8.8. Wir werden Daten nicht länger aufbewahren als dies zur Erfüllung unserer vertraglichen bzw. gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
8.9. Datensicherheitsmaßnahmen
8.9.1. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem Zugriff, Verarbeitung, Verlust, Verwendung und Manipulation.
8.9.2.Ungeachtet unserer Bemühungen um Einhaltung eines stets angemessen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden.
8.9.3. Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackangriff auf Email-Account bzw. Telefon, Abfangen von Faxen).
8.10. Rechtsbehelfsbelehrung
8.10.1. Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde (Datenschutzbehörde) beschweren.
8.10.2. Zur Geltendmachung Ihrer datenschutzrechtlichen Rechte können Sie uns kontaktieren unter: balanceUP GmbH, Elisabeth Molzbichler, Telefonnummer: 0676-9155663, lisi@balanceup.at.

9. Geltendes Recht & Schlussbestimmungen
9.1. Für alle von balanceUP angebotenen Leistungen, deren Durchführung und die sich daraus ergebenden Ansprüche gilt österreichisches Recht unter Ausschluss internationaler Verweisungsnormen.
9.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist das für A-1070 Wien sachlich und örtlich zuständige Gericht. Erfüllungsort ist Wien.
9.3. Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen nicht.
9.4. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform; ebenso ein Abgehen von diesem Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
9.5. Für Anregungen, Wünsche und Beschwerden hat balanceUP immer ein offenes Ohr. Sie ermöglichen damit eine ständige Weiterentwicklung und Optimierung unseres Angebotes. Sie erreichen uns unter den Adressen:
balanceUP GmbH
Ruth Gabler-Schachermayr / Elisabeth Molzbichler
Lindengasse 10/5, 1070 Wien
T: 0676-9155663 oder M: hallo@balanceup.at

 

Basis-AGB: Copyright © 2021, IT-Recht-Kanzlei · Alter Messeplatz 2 · 80339 München Tel: +49 (0)89 / 130 1433 – 0· Fax: +49 (0)89 / 130 1433 – 60

sowie Anpassungen von: EMBERGER MOLZBICHLER Rechtsanwälte GmbH & Co. KG | Plankengasse 2 | A-1010 Wien | www.plankengasse2.at